Extrakorporale Stosswellen Therapie (ESWT)

Was ist Stosswellen-Therapie?

Stosswellentherapie wird auch ESWT genannt und bedeutet extrakorporale Stosswellen-Therapie.
Die ESWT ist eine Schmerzbehandlung. Stosswellen sind gebündelte Schallwellen die eine Heilungsreaktion auslösen.

Einsatzgebiet

Wir behandeln Sehnenansätze und Muskeln. Meistens setzen wir die Stosswelle im Rahmen weiterer physiotherapeutischer oder ärztlicher Methoden ein.

Behandlung

Die Stosswellen werden auf die schmerzhafte Zone gerichtet. Die Behandlung dauert 5 bis 10 Minuten. Unter Umständen braucht es mehrere Sitzungen. Der Abstand zwischen zwei Sitzungen dauert mindestens 1 Woche.

Wirkung

Die Wirkung ist bioregenerativ. Die Heilungsreaktion des Körpers wird an»gestossen».  Die Behandlung kann aber auch zur Zertrümmerung von Verkalkungen eingesetzt werden, nur dann wird unter Umständen eine örtliche Betäubung (Lokalanästhesie) nötig.

Nebenwirkungen

Die Behandlung ist zwar schmerzhaft, die Stärke der Stosswellen wird aber individuell angepasst und die Schmerzstärke so bewusst im erträglichen Bereich gehalten. Bei erhöhter Verletzlichkeit muss vorsichtig behandelt werden. Bei hoher Energiedichte kann sehr selten auch ein Bluterguss auftreten. Strukturen mit erhöhter Verletzlichkeit wie z.B. Lungengewebe werden speziell ausgespart.

Extrakorporale Stosswellen Therapie (ESWT)

Gerät

DUOLITH® SD1 T-TOP F-SW ultra (fokussierte Stosswellen)